Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Бузгалин А. В.

Бузгалин Александр Владимирович

Родился в 1954 г. в г. Москве.

В 1971 году поступил на экономический факультет МГУ им. М.В. Ломоносова, а по его окончании – в аспирантуру того же факультета.

В 1979 году защитил диссертацию на соискание ученой степени кандидата экономических наук, в 1989 году – доктора экономических наук.

Das Problem der Armut in Russland

Sehen Sie! Hören Sie! Überlegen Sie!

Das Problem der Armut

in Russland

 

Buzgalin versus Hakamada

 

um 21.05 [19.05 MEZ] Uhr

HEUTE, 17. Dezember 2014

RADIO «ĖCHO MOSKVY» — FM 91, 2

Offizielle Seite: www.echo.msk.ru

Das globale Kapital und Russland: Was erwartet uns künftig

Öffentliche Lehrstuhlveranstaltung
Zentrales Haus der Wissenschaftler
RAdW Russländische Akademie der Wissenschaften

Öffentliche Lektion

Das globale Kapital und Russland:

Was erwartet uns künftig

 

Lektor: А.V. Buzgalin

 

Prof. am Lehrstuhl für politische Ökonomie

der ökonomischen Fakultät der Moskauer Staatlichen M.-V.-Lomonosov-Universität (MGU)

Direktor des Instituts für Sozialökonomie

der Moskauer Universtität für Finanzrecht

8. Dezember 2014 (Montag)

um 18.30 Uhr

Vergleichende Analyse der Wirtshaftssysteme

Разделы: 

Buzgalin A.V., Nizovcev, A.Ju.
Vergleichende Analyse der Wirtschaftssysteme: Russland, USA und Finnland im Spiegel der sozial-ökonomischen Statistik

Das Lehrbuch enthält ein originelles Modell, in dem die Strukturen der wichtigsten Parameter der Wirtschaftssysteme in deren Vergleich gezeigt werden. Durch Systematisierung umfangreicher nationaler und internationaler Statistik zeichnen die Verfasser ein umfassendes sozial-ökonomisches „Bild“ der drei Länder (Russlands, Finnlands und der Vereinigten Staaten von Amerika), die unterschiedliche Modelle und ein unterschiedliches Niveau der Entwicklung des Spätkapitalismus aufweisen
Für Studenten und Aspiranten ökonomischer Fachrichtungen, die sich mit Problemen der Weltwirtschaft, der Ökonomik anderer Länder, sowie mit dem System Russlands beschäftigen, und alle, die sich für Probleme unterschiedlicher Wirtschaftssysteme interessieren.

Industiearbeiter und Intelligenz

Разделы: 

Am 6. Dezember 2014 (Samstag), 14.00 Uhr,

findet in der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus [JUHS/MUSS]

eine Lektion zu folgendem Thema statt:

„Industriearbeiter und Intelligenz. Wer wird wie in der heutigen Welt ausgebeutet?“

(aus dem Zyklus „Der heutige Kapita­lismus“).

Lektor: Prof. А.V. Buzgalin

Der Unterricht findet in der F.-M.-Dostojevskij-Bibliothek statt (Čistoprudnyj bul’var 23).

Präsentation

von А.Buzgalin und А.Kolganov

 

DAS GLOBALE KAPITAL

(in 2 Bänden, Мoskau: URSS, 2014)

 

in St. Petersburg (Leningrad)

 

Die Präsentation findet

am 1. Dezember 2014 um 16.30 Uhr

an der ökonomischen Fakultät

der St. Petersburger Staatlichen Universität statt.

Auditorium 210

 

(ul. Čаjкоvskogo 62, Metrostation. Černyševskaja)

Mitspracherecht

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir laden Sie ein, sich die Programme des Fernsehkanals ТВЦ /TVC [Fernsehzentrum] „Mitspracherecht“ anzusehen, an denen Aleksandr Buzgalin teilnehmen wird.

5. November 2014, ТВЦ /TVC [Fernsehzentrum], 18.25 Uhr [16.25 MEZ]: „Wovon man in den 90er Jahren geträumt hat“

6. November 2014, ТВЦ /TVC, [Fernsehzentrum], 18.25 Uhr [16.25 MEZ]: „Auf Wiedersehen, WHO?“

Wir würden uns freuen, Ihre Überlegungen zu diesen Problemen zu erfahren und nicht nur diese!

Die Wirtschaft Russlands: Ausstieg aus dem grauen Dunst

Разделы: 

Die Wirtschaft Russlands: Ausstieg aus dem grauen Dunst

Aleksandr Buzgalin

16.07.2014

 

„Während der gesamten postsowjetischen Jahrzehnte will man uns davon überzeugen, dass staatliche Regulierung, soziale Gerechtigkeit sowie Beschränkung von Markt und Privateigentum ein Erbe der UdSSR seien. Als Alternative zur Stalinherrschaft empfiehlt man ein rechtsliberales Wirtschaftsmodell, dessen Glaubenssymbol die unsichtbare Hand des Marktes sei. Diese Hand weist jedoch in die falsche Richtung.“ In einem Autorenartikel legt Aleksandr Buzgalin, Professor der Moskauer Staatlichen Universität und Direktor des Instituts für Sozialökonomie der Moskauer Universität für Finanz- und Rechtswesen seine Gedanken über Vergangenheit und Zukunft der Wirtschaft Russlands dar.


Die Ukraine – der Westen – Russland: eine Multidimensionalität von Widersprüchen, Klarheit der Meinung

Разделы: 

A.V. Buzgalin

Die Ukraine – der Westen – Russland: eine Multidimensionalität von Widersprüchen, Klarheit der Meinung



Version 08-14 (August 2014, Moskau – Krim)

 

Zu Beginn gleich ein Vorbehalt. Erstens sind meine Überlegungen eine „Provokation“ zum Dialog. Zweitens schreibe ich nun schon über vier Monate daran, und ständig kommt neues Material hinzu, denn die Situation entwickelt sich innerhalb des in der Überschrift genannten Dreiecks schnell weiter. Der nachfolgende Text wurde am 18. August 2014 beendet. Drittens bedarf eine Analyse der Situation in der Ukraine einer systematischen dialektischen Untersuchung. Für einen Marxisten klingt dies gleichermaßen evident wie banal, obgleich eine derartige Handlungsweise äußerst selten Anwendung findet. Umso wichtiger ist es, so vorzugehen, wenn es sich um einen so komplizierten Gegenstand handelt wie die Konfrontation in der Ukraine. 

Bereitet Putin für die USA einen Schlag unter die Gürtellinie vor?

Bereitet Putin für die USA einen Schlag unter die Gürtellinie vor?

Wie erfolgreich war die Reise des Präsidenten Russlands

in die Länder Lateinamerikas?…

Fernsehkanal «Pravda.Ru »

Moderator – S.Z. Gafurov

15. Juli 2014

http://www.pravda.ru/video/politics/14896.html

mit

Professor А.V. Buzgalin

Die Zukunft von Novorossija wird nicht nur an den Fronten entschieden

Die Zukunft von Novorossija wird nicht nur an den Fronten entschieden

Offener Brief

der Mitglieder des Redaktionskollegiums der Zeitschrift „Alternativen“

an die Verteidiger der Donezker und der Lugansker Volksrepublik

Sehr geehrte Genossen!

Wir wenden uns an Sie mit dieser Anrede, denn wir durchleben all jene Tragödien, die Sie durchzumachen haben, gemeinsam mit Ihnen. Wir sind Genossen, denn als Wissenschaftler von Universitäten und Forschungszentren Russlands, die dem Redaktionskollegium der bereits über 20 Jahre erscheinenden Zeitschrift „Alternativen“ angehören, vertreten wir in all diesen Jahren konsequent das Recht der Völker, selbst über ihr Schicksal zu entscheiden und ihre Ehre, ihre Würde und ihr Leben zu verteidigen. Die Erfahrungen der letzten Monate zeigen, dass die meisten von Ihnen ungeachtet der Vielfalt Ihrer ideologischen Ansichten ebenfalls diese Prinzipien teilen.

Ukrainisches Gambit - II

Разделы: 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Die M.F.-Dostoevskij-Bibliothek

und

der Klub “Dialog“

laden Sie ein, an einem Seminar teilzunehmen

zum Thema

Ukrainisches Gambit – II“.

Termin:

23. Juni 2014, um 18.00 Uhr

in der M.F.-Dostoevskij-Bibliothek

(Čistoprudskij bul’var 23, Metrostation Čistye prudy, Kitaj-gorod)

Wird die Eurasische Union den in sie gesetzten Hoffnungen gerecht?

Разделы: 

Sehen Sie! Hören Sie! Überlegen Sie!

 

Wird die Eurasische Union den in sie gesetzten Hoffnungen gerecht?“

Telekanal „MIR [Die Welt]

5. Juni 2014

um 16:25 Uhr [14:25 Uhr MESZ]

mit

Professor А.V.Buzgalin

Die Anatomie der Ausbeutung im 21. Jh.

Öffentlicher Lehrstuhl der Jugendunivertsität des heutigen Sozialismus und Klub „Dialog“

öffentliche Lektion von

Professor A.V. Buzgalin

Die Anatomie der Ausbeutung im 21. Jahrhundert:

von

von der Aneignung des Mehrwerts des Industriearbeiters

zur

Entfremdung der intellektuellen Rente des kreativ Tätigen“

17. März 2014

um 19.00 Uhr.


Der Russische Marxismus

Разделы: 

USSLÄNDISCHE PHILOSOPHISCHE GESELLSCHAFT

PHILOSOPHISCHER KLUBBIBLIO-GLOBUS

8. April (Dienstag) 2014, um 18.00 Uhr.

 Buchpräsentation:

Der russische Marxismus:

Georgij Valentinovič Plechanov,

Vladimir Il’ič Ul’janov (Lenin)

(Die Philosophie Russlands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts)

Moskau, ROSPĖN, 2013– 591 S.

Der heutige Marxismus: Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts

Разделы: 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir laden Sie ein, an einem Lektions- und Seminarkurs

 

von Dr. oec. habil. А.V. Buzgalin,

Professor der Moskauer StaatlicheUniversität (MGU/MSU), zum Thema

 

Der heutige Marxismus: Antworten auf die

Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“ teilzunehmen.

Der Kurs findet an der Moskauer Wirtschaftsschule der MGU statt.


(MGU, Gebäude: 61, Auditorium 113)

mittwochs, von 17:00 bis 18:30 Uhr.

Zum Betreten der MGU melden Sie sich bitte unbedingt mit schriftlicher Eintragung an!

Auskünfte: +7-916-968-3778; igumargaliev@yandex.ru; smeagorl2007@gmail.com 


Kreative Wirtschaft

Разделы: 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir laden Sie zu dem Lektions- und Seminarkurs

von Dr. oec. habil. А.V. Buzgalin, Professor der Moskauer Staatlichen Universität (MGU/MSU), zum Thema

 Kreative Wirtschaft“ ein.

Der Kurs findet an der ökonomischen Fakultät der MGU statt,

(MGU, 3. humanistisches Gebäude, Auditorium 539)

mittwochs, von 15:10 bis 16:30 Uhr.

Zum Betreten der MGU melden Sie sich bitte unbedingt mit schriftlicher Eintragung an!

Auskünfte: +7-916-968-3778; igumargaliev@yandex.ru; smeagorl2007@gmail.com

Die Ergebnisse der Privatisierung bedürfen der Revision

Разделы: 

Die Ergebnisse der Privatisierung bedürfen der Revision

Interview von A.V. Buzgalin für das Portal „Svobodnaja pressa“ [Freie Presse]

Die Idee einer Revision der Privatisierung war während der letzten 20 Jahre aktuell und bleibt es auch weiterhin, betont Aleksandr Buzgalin, Professor für Ökonomie am Lehrstuhl für politische Ökonomie der ökonomischen Fakultät der Moskauer Staatlichen Universität.

– Ein auf räuberischen Grundlagen aufgebautes ökonomisches System reproduziert diese Grundlagen weiter. Dabei werden diese „anscheinend“ allmählich legitim. Das erinnert an die Geschichte der feudalen Kriege, wo ein Nachbar den anderen ausraubte. Bereits in der zweiten und dritten Generation verwandelte sich der geraubte Besitz in Eigentum. Und nach weiteren hundert Jahren war dieser Besitz Eigentum einer Adelsdynastie geworden. Etwas Ähnliches geht gegenwärtig in Russland vor sich.

Beitrag von Professor A.V. Buzgalin

Разделы: 

Beitrag von Professor A.V. Buzgalin

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
Wir möchten Ihnen mitteilen, dass heute, am Mittwoch, dem 15. Januar, von 19:00 bis 20:00 Uhr, auf dem Russischen Business-Kanal (РБК-ТВ/RBK-TV) eine Direktübertragung des Beitrags von Professor A.V. Buzgalin mit Kommentaren zu Problemen des Gajdar-Forums-2014 stattfindet.

Das Gajdar-Forum, das heute in Moskau begonnen hat, ist die wichtigste Maßnahme des Jahres für das Business, die für das Wirtschaftsleben des Landes in den kommenden 12 Monaten tonangebend sein wird. An dem Gajdar-Forum nehmen führende Ökonomen und Finanzwirtschaftler sowie hochrangige Persönlichkeiten der Russischen Regierung teil.

Vergessene Revolution

Vergessene Revolution

Der Oktober 1917 ist das Schlüsselereignis der russischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Diese Revolution, die man jetzt oft als „Umsturz“ diskreditiert, wird heute vielfach als antipatriotisch verunglimpft. Und gerade hierauf wird dann die antikommunistische und antisowjetische Propaganda aufgebaut. Jel’cin und Putin gelten in dieser Propaganda als unumstrittene Patrioten. Lenin, Stalin und die Bolschewiki aber sind Feinde Russlands. Was aber war die Oktoberrevolution in Wirklichkeit? Ein Umsturz der Bolschewiki, die alle hinters Licht geführt haben? Warum aber ist dieser „Umsturz“ dann gelungen, wenn sie sich auf nichts stützen konnten? Die Oktoberrevolution und die neue Ordnung haben das (abhängige) systemgebundene Modell, durch das Russland in das kapitalistische Weltsystem einbezogen wurde, abgeschafft und haben ein prinzipiell anderes, gegen dieses System gerichtetes Modell vorgeschlagen, das in der Lage war, die Souveränität Russlands und dessen Status als Großmacht zu erhalten.

Videoaufzeichnungen zu dem Seminar „Ein neues Imperium? Auf der Suche nach Alternativen zur globalen Hegemonie des Kapitals“

Videoaufzeichnungen zu dem Seminar „Ein neues Imperium? Auf der Suche nach Alternativen zur globalen Hegemonie des Kapitals“

12. September 2013

Institut für Ökonomie der RAdW

Beitrag von Samir Amin

Seiten

RSS - Бузгалин А. В. abonnieren