Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Die Bauernschaft in der heutigen Welt

Am 15. November 2014 findet in der

Jugenduniversität des heutigen Sozialismus [JUHS/MUSS]

eine Lektion zum Thema

Die Bauernschaft in der heutigen Welt statt.

(Aus dem Zyklus „Der heutige Kapita­lismus“).

 

Ort: F.-M.-Dostojevskij-Bibliothek (Čistoprudnyj bul’var 23).

Lektoren: А.М. Nikulin и А.А. Kurakin

 

Hauptfragen:

1. Wer sind Bauern?

2. Gibt es in der heutigen Welt eine Bauernschaft? Kann man Farmer und Eigentümer von Wirtschaften zur Selbstverversorgung als Bauern bezeichnen?

3. Diskussion über die Zukunft der Bauernschaft:

а) Bauernschaft und Kommunismus;

б) Bauernschaft und Markt.

4. Was ist besser: landwirtschaftliche Groß- oder Kleinproduktion? Wie wird diese Frage in „entwickelten“ Ländern und in Ländern der „dritten Welt“ beantwortet?

5. Sind landwirtschaftliche Genossenschaften für Kleinwirtschaften eine Chance zum Überleben?

6. Ist die Bewegung «Via Campesina» eine moderne politische Bauernorganisation?

 

Informationen über die Lektoren:

Nikulin Aleksandr Michailovič – Dr. oec./Kandidat der Wissenschaften; Direktor des Zentrums für Agrarforschung der Russländischen Akademie für Volkswirtschaft und Staatsdienste beim Präsidenten der Russischen Föderation; Direktor des interdisziplinären akademischen Zentrums für Sozialwissenschaften „Interzentrum“; Verfasser von über 100 Publikationen zur Ökonomik und Soziologie der Agrarverhältnisse.

Kurakin Aleksandr Aleksandrovič – Soziologe; leitende Lehrkraft an der Fakultät für Soziologie der Hochschule für Ökonomie. 

Treffpunkt: Metrostation „Čistye prudy“, in der Mitte der Halle, um 13.30-13.45 Uhr.

Разделы: 
Vote: 
Vote up!
Vote down!

Points: 0

You voted ‘up’