Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Der Film „Für Marx…“

Друзья «Альтернатив»: 

Der Film „Für Marx…“

Über den Film:

 „Man hat uns gelehrt, die Macht des Geldes zu verachten, und jetzt wissen wir schon 20 Jahre lang nicht, wie wir leben sollen. Svetlana Baskova, Regisseurin des Films  

Siehe die ausführliche Information auf der nachfolgend angegebenen Internetseite:

http://baskova.com/films/pages/id_94 [1]

[Auszug daraus in deutscher Übersetzung siehe im Anschluss an den folgenden Bericht/см. ниже отрывок из этого сайта в переводе на немецкий язык.]

Über den Film berichtet einer der Ersten aus unserem Kreis, der den Film gesehen hat –Ruslan Dzarasov:

 

„Russland. 2010. Krise. Der kriminelle Strolch in dem eleganten Büro ist nicht gewöhnt, seine Gelüste zu zügeln. Er gibt die Anweisung, der Betriebskasse eine weitere Summe Geldes zu entnehmen, die  ins Ausland verbracht werden soll. Ihm stehen Einbrecher aus dem Wachpersonal, willfährige Manager und käufliche Politiker zur Verfügung. Doch nicht diese müssen die übliche Laune des Chefs bezahlen, sondern die Arbeiter des alten Betriebes mit der abgenutzten noch aus der Sowjetzeit stammenden Ausrüstung. Diese Arbeiter sind schlecht gekleidet, unrasiert, von unangenehmem Geruch umgeben, und es scheint, sie sind derart eingeschüchtert, dass man alles hinaustragen kann, ohne dass sie sich sträuben würden. Doch selbst in ihren Augen blitzt die Wut auf, wenn sie davon hören, dass die nächste Welle von Entlassungen oder Lohnkürzungen naht. Endlich beginnen sie den Funktionären der unabhängigen Gewerkschaft zuzuhören. Das ist jene sonderbare Dreiergruppe, die nach der Arbeit in dem verrauchten Nebenraum zurückbleibt, um sich über die wirre Zeit und die Revolution zu unterhalten und darüber, wie man die menschliche Würde verteidigen kann. Sie rufen zu friedlichem Protest auf, aber es gibt heute in Russland kein schlimmeres Schicksal als sich auf dem Wege jener zu befinden, die Reichtum und Macht besitzen.

Wir sind daran gewöhnt, dass es im Leben so zugeht. Wir haben nie gesehen, dass es im Kino so ist. Ein zu Tode gekommener Arbeiter steigt auf den Trümmern einer verlassenen, toten Werkhalle zum Himmel auf. Der Vorhang fällt wie ein schwarzes Viereck.

„Für Marx“ von Svetlana Baskova. Sehen Sie sich diesen Film an.  

 

 „Für Marx…“ – Spielplan

Moskau
26. März
“Chudožestvennyj“, 12-30
“5 Sterne auf der Novokuzneckaja“, 17-10
“Bibliothek für Filmkunst ‚Eisenstein’“, 20-00, nach der Vorstellung: Diskussion mit der Regisseurin Svetlana Baskova

„Pioner [Pionier]“, 21-30
27. März 
“Chudožestvennyj“, 12-30
„Pioner [Pionier]“, 15-15
“5 Sterne auf der Novokuzneckaja“, 17-10
ab 28. März in „Eldar“

 8-926-105-30-88, 8-926-580-70-08

E-Mail: kin-eldar@yandex.ru



Sankt Petersburg, Filmzentrum „Rodina“
24. März 11-10

Rostov am Don
26. März
Dom Kino 11-40
27. März
Dom Kino 11-4011-40